• Bogenschiessen
  • Cupcake Party
  • Bagger fahren
  • Floss bauen
Shop
  Shop Shop
 
Überblick
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Firmenevent QUICK-Links
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Interesse?
  Dann melden Sie sich einfach bei uns:

Eventveranstalter
eventerlebnis GmbH

Germaine Antonietti
Geschäftsführerin Wollerauerstrasse 43
CH-8834 Schindellegi

T 055 508 24 99
F 055 508 24 98
Kontakt per E-Mail

 
Firmenevent Suchen & Buchen
 
Region
Aktivität
Gruppengrösse
Preis
Indoor
Dauer
Saison
Coaching

Firmenevent Aktuell
 

Firmenevent Neu
 

Firmenevent Social Media

Firmenevent Top Ten
 

Firmenevent Events jederzeit - überall
 


Events im FrühlingEvents im SommerEvents im HerbstEvents im Winter
Events jederzeit − überall  Ganzes JahrIndoor Events  IndoorOutdoor Events  Outdoor

Allgemeine Vertrags- und Geschäftsbedingungen

Es freut uns, dass Sie sich für ein Angebot von eventerlebnis interessieren. Mit der Entgegennahme der Buchung entsteht ein Vertrag zwischen eventerlebnis GmbH (nachfolgend eventerlebnis genannt) und Ihnen (nachfolgend Kunde gennant) Wir bitten Sie deshalb, die folgenden allgemeinen Vertrags- und Geschäftsbedingungen sorgfältig zu lesen.

1. Vertrag

Verträge können schriftlich, elektronisch (Mail oder Fax) oder persönlich mit dem Veranstalter oder dessen Verkaufsstellen abgeschlossen werden. Mit dem Erhalt der Bestätigung beginnt das Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und eventerlebnis. Der Veranstalter darf für die Durchführung des Events Unterverträge mit Partnern und Drittanbietern abschliessen.

2. Vertragsgegenstand

eventerlebnis verpflichtet sich, bei dem von Ihnen gewünschten Event, die Leistungen zu erbringen, welche gemäss den Beschreibungen in der Bestätigung angeboten sind. Sonderwünsche können gegen Absprache mit dem Veranstalter berücksichtigt werden. Allfällige Mehrkosten werden vom Kunden getragen.

3. Vertragsabschluss

Mit der Unterschrift auf der Bestätigung oder der Buchung per Mail bestätigt der Kunde, die allgemeinen Vertrags- und Geschäftsbedingungen von eventerlebnis zu kennen und diese zu akzeptieren. Von diesem Zeitpunkt an werden die Rechte und Pflichten aus dem Vertrag für den Kunden und eventerlebnis wirksam.

4. Preise

In der entsprechenden Offerte oder Bestätigung ersehen Sie alle Leistungen, die in den Preisen inklusive sind. Angaben über Änderungen der Teilnehmerzahl kann der Kunde schriftlich, spätestens bis 72 Stunden vor Beginn des Anlasses, der Buchungsstelle melden. Es werden maximal 10% Abmeldungen zur bestätigten Teilnehmerzahl akzeptiert. Der Kunde hat in jedem Fall für den vereinbarten oder neu vereinbarten Preis, nach Eingang der Meldung, aufzukommen, auch wenn weniger Personen als angemeldet am Anlass teilnehmen. Preisänderungen und Preisanpassungen durch eventerlebnis sind jederzeit möglich.

5. Zahlungsbedingungen

Bei einer Eventbuchung von Privatgruppen wird der volle Betrag sofort bei der Buchung in Rechnung gestellt. Firmen erhalten nach der Veranstaltung eine Rechnung, die innert 15 Tagen ohne Abzug bezahlt werden muss. Bei kurzfristigen Buchungen, Neukunden oder Grossgruppen kann eventerlebnis eine Vorauszahlung verlangen. Ein anderes Vorgehen (z. B. Barzahlung) ist nur nach vorheriger schriftlicher Absprache und nicht bei allen Programmen möglich.

6. Programmänderung

Unsere Anlässe finden grundsätzlich bei jeder Witterung statt. Anpassungen können durch Naturereignisse, Wetter oder höhere Gewalt erforderlich werden. Der Kunde erklärt sich durch seine Anmeldung zu Programmänderungen bereit. Das gebuchte Programm sowie eventuelle Mehrkosten werden dem Kunden verrechnet. Der Kunde hat durch Verschiebung oder Änderung der Angebote keinerlei Anspruch auf Schadenersatz. Für nachträgliche Terminverschiebungen oder Programmänderungen eines gebuchten Events seitens des Kunden, werden je nach Aufwand mind. CHF 100.00 pro Änderung fällig.

7. Annullation, Teilannullation und Umbuchung

Eine Annullation der gebuchten Veranstaltung durch den Kunden muss eventerlebnis schriftlich mitgeteilt werden. Die Annullation gilt erst bei Bestätigung durch eventerlebnis als rechtsgültig.

Bei Rücktritt vom Vertrag stehen eventerlebnis folgende Entschädigungen durch den Kunden zu:

Annullation bis 60 Tage vor Anlass 20% des Gesamtpreises
Annullation 59 bis 30 Tage vor Anlass 50% des Gesamtpreises
Annullation 29 bis 14 Tage vor Anlass 75% des Gesamtpreises
Annullation 13 bis 4 Tage vor Anlass 90% des Gesamtpreises
Annullation 3 Tage bis Anlassbeginn 100% des Gesamtpreises
Mindestbetrag in jedem Fall CHF 300.00.
Bei Drittleistungen gelten die Annullierungsbedingungen der jeweiligen Leistungserbringer.

Massgebend zur Berechnung des Annullierungsdatums ist das Eintreffen Ihrer schriftlichen Annullation bei eventerlebnis.

Erscheint der Kunde zur gebuchten Veranstaltung nicht oder verspätet, schuldet er den gesamten Veranstaltungspreis. Mehrkosten, welche durch die Verschiebung oder zu spätem Eintreffen des Kunden entstehen, gehen zu Lasten des Kunden.

Bei Änderung des Zeitpunkts oder der Veranstaltungsleistungen durch den Kunden (= Umbuchung) gelten analog die vorstehenden Annullationsbestimmungen. Zudem werden pro Änderung mindestens CHF 100.00 fällig. Der Kunde schuldet zusätzlich den Ersatz der bei eventerlebnis angefallenen Zusatzkosten für Bewilligungen, Platz- oder Raummieten, Lohnkosten der Guides, Reservationsgebühren, etc.

8. Zeitpläne/Zeitangaben

Trifft der Kunde mehr als 60 Minuten später am Anlassort ein, als vorgängig bestätigt wurde, werden diese Mehrstunden nachverrechnet. Das Gleiche gilt, wenn der Kunde den Anlass kurzfristig um mehr als 1 Stunde verlängern will. Die Mehrstunden werden mit CHF 60.00/h und pro Guide in Rechnung gestellt. Mehrkosten für Raum- oder Fahrzeugmieten werden gemäss effektiven Mehrkosten in Rechnung gestellt.

9. Abbruch des Anlasses durch den Kunden

Bei Abbruch oder frühzeitigem Verlassen des Anlasses erfolgt keine Rückerstattung. Allfällige Zusatzkosten gehen zu Lasten des Kunden.

10. Rücktrittsbedingungen seitens des Organisators

Liegen Gründe vor (z.B. höhere Gewalt, Unruhen, Streiks) oder Umstände, die zur Gefährdung des Lebens führen könnten, kann eventerlebnis kurzfristig vom Vertrag zurücktreten. Die geleistete Zahlung wird dann abzüglich der schon beanspruchten Leistungen zurückerstattet. Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen.

11. Versicherungen

Der Teilnehmer ist durch eventerlebnis nicht versichert. Der Teilnehmer verpflichtet sich für genügenden und gültigen Versicherungsschutz (Unfall- und Krankenversicherung). Diese Versicherungen müssen vom Teilnehmer selber abgeschlossen werden. Obwohl wir dem Kunden ein optimales Arrangement bieten, sind bei Anlässen und Events, Unfälle nie ganz ausgeschlossen. eventerlebnis kann dafür keine Haftung übernehmen. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

12. Teilnahmebedingungen

Eine gute Gesundheit ist bei allen Anlässen Voraussetzung. Die Teilnehmer verpflichten sich, den Veranstalter über allfällige gesundheitliche Probleme, Allergien, Behinderungen oder weitere wichtige Punkte (z.B. Nichtschwimmer) in Kenntnis zu setzen.

Die Teilnahme an einem Anlass unter starkem Einfluss von Drogen, Alkohol (Blutalkoholwert von über 0,5 Promille), Psychopharmaka oder dergleichen ist nicht erlaubt.

Es ist die Pflicht des Kunden, sich an die Teilnahmebedingungen zu halten und den Weisungen des Veranstalters, der Guides und Hilfspersonen strikte zu folgen. Werden diese Teilnahmebedingungen in Bezug auf Drogen, Alkohol und Psychopharmaka von einem Teilnehmer nicht erfüllt oder befolgt er die Weisungen nicht, behält sich der Veranstalter vor, ihn vom Anlass auszuschliessen. Bei Ausschluss gelten die Annullationsbestimmungen. Der Kunde hat keinen Anspruch auf Rückerstattung.

13. Beanstandungen

Auf Beanstandungen, die nicht unverzüglich vor Ort dem Eventleiter von eventerlebnis gemeldet werden, kann später nicht mehr eingegangen werden. Beanstandungen oder allfällig erlittene Schäden sind dem Eventleiter sofort schriftlich bekannt zu geben und müssen von diesem bestätigt werden. Der Eventleiter ist jedoch nicht befugt, im Namen von eventerlebnis Forderungen anzuerkennen. Er wird aber bemüht sein, im Rahmen des Programms und seiner Möglichkeiten Abhilfe zu schaffen. Schadenersatzansprüche müssen innerhalb einer Frist von vier Wochen nach Beendigung der Aktivität schriftlich, mittels eingeschriebenen Briefes bei eventerlebnis eingehen. Die Bestätigung des Eventleiters sowie allfällige Beweismittel sind diesem Brief beizulegen. Bei verspäteter Einreichung der Forderung oder bei unterlassener oder zu später Beanstandung während des Anlasses verfallen sämtliche Ansprüche.

14. Haftung und Schadenersatz

eventerlebnis verpflichtet sich seinen Kunden gegenüber, die Aktivitäten gewissenhaft und fachlich einwandfrei vorzubereiten und durchzuführen.

a) Allgemein
eventerlebnis vergütet dem Kunden den Ausfall vereinbarter Leistungen oder den Mehraufwand, soweit es dem jeweiligen Guide nicht möglich war, an Ort und Stelle gleichwertigen Ersatz zu offerieren. Die Haftung von eventerlebnis bleibt auf den unmittelbaren Schaden maximal in der Höhe des Arrangementpreises begrenzt. Für Programmänderungen infolge Zug-, Bus- oder Flugverspätungen wird keine Haftung übernommen. Insbesondere haftet eventerlebnis nicht für Änderungen im Programm, die auf höhere Gewalt, Naturkatastrophen, Streiks, behördliche Massnahmen oder Verspätungen und Ausfälle von Dritten, für welche eventerlebnis nicht einzustehen hat.

b) Gefahren, Wetter
Durch seine Buchung anerkennt der Kunde die Gefahren im Outdoor- wie auch im Indoorbereich. Auch hochqualifizierte Bergführer und weitere Guides sind im Rahmen der Sorgfaltspflicht nicht unfehlbar. Im Gelände abseits von markierten Wegen wird er mit Grenzbereichen konfrontiert, die niemals voll kontrollierbar sind. eventerlebnis haftet nicht für subjektive Erfolge und auch nicht für das Wetter. Für diese Fälle sind Ansprüche ausgeschlossen.

c) Drittleister
eventerlebnis ist für die optimale Leistungserbringung berechtigt, Dienste Dritter in Anspruch zu nehmen. Dies erfolgt im automatischen Einverständnis mit dem Kunden. eventerlebnis haftet nicht für Handlungen, Versäumnisse oder Unterlassung von Drittleistern.

d) Sachschäden
Falls eine Haftungspflicht von eventerlebnis für Sach- und Vermögenswerte besteht, ist die Schadenersatzpflicht auf den zweifachen Arrangementpreis begrenzt, unter Vorbehalt der Haftungsbeschränkungen in internationalen Übereinkommen.

e) Fahrlässigkeit
Bei Zuwiderhandlungen gegen Weisungen von eventerlebnis, deren Angestellten oder Leistungserbringern entfällt jegliche Haftung seitens eventerlebnis. eventerlebnis haftet für Handlungen, Versäumnisse oder Unterlassungen seiner Guides, sofern es sich um auftragsbezogene Tätigkeiten handelt, welche zur Erbringung der gebuchten Leistung vonnöten sind.

f) Generell
Die obengenannten Ausführungen gelten nicht als generelle Anerkennung einer Haftung.

15. Schreibweise

Für eine optimale Leseführung verzichten wir auf eine weibliche und männliche Schreibweise. Danke für Ihr Verständnis.

16. Salvatorische Klausel

Sollten sich einzelne Bestimmungen dieses Vertrages als ungültig, unwirksam oder unerfüllbar erweisen, so soll dadurch die Gültigkeit, Wirksamkeit und Erfüllbarkeit der übrigen Teile des Vertrages nicht beeinträchtigt werden.

Die Parteien verpflichten sich in diesem Fall, den ungültigen, unwirksamen oder unerfüllbaren Teil des Vertrages durch eine gültige, wirksame und erfüllbare Bestimmung zu ersetzen, die inhaltlich der ursprünglichen Absicht der Parteien am nächsten kommt.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind in Deutsch und Englisch verfügbar. Im Zweifel gilt die deutsche Fassung.

17. Gerichtsstand

Für alle Streitfälle, gleich welche Nationalität der Kunde besitzt, und wo sich der Schadenort befindet, sind ausschliesslich Schweizer Gerichte zuständig. Gerichtsstand ist Wollerau.

18. Veranstalter

eventerlebnis GmbH
Wollerauerstrasse 43
8834 Schindellegi (Schweiz)
T 055 508 24 99
F 055 508 24 98
kontakt@eventerlebnis.ch
www.eventerlebnis.ch

Postfinance-Konto
Inhaber: eventerlebnis GmbH
Konto Nr.: 87-354664-2
IBAN: CH54 0900 0000 8735 4664 2
BIC/SWIFT: POFICHBEXXX
MwSt Nr.: CHE-425.642.085 MWST