Raku-Brand - Ton brennen
Shop
  Shop Shop
 
Überblick
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Firmenevent QUICK-Links
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Interesse?
  Dann melden Sie sich einfach bei uns:

Eventveranstalter
eventerlebnis GmbH

Germaine Antonietti
Geschäftsführerin Wollerauerstrasse 43
CH-8834 Schindellegi

T 055 508 24 99
F 055 508 24 98
Kontakt per E-Mail

 
Geeignet für
  Outdoor Kurzevent Ganzejährig

Standort
  Standort Linthgebiet

Offertanfrage / Anfragen
 
> Unverbindliche Offerte
> Zum Wunschzettel
> Allgemeine Anfrage

Angaben zum Angebot
  Gruppengrösse 4 bis 12

Zeitbedarf 2 bis 3 Stunden

Durchführung
Ganzjährig

Kosten (CHF)
exkl. 8.0% MWST
ab 150.00 / Pers.


Erfahren Sie den genauen Preis

Enthalten ist:
Sämtliches Material (Werkzeug, Verbrauchsmaterial), hergerichtete Arbeitsplätze, Softgetränke, Betreuung durch erfahrene Guides.

Nicht enthalten ist:
An- und Rückreise der Gruppe Allfällige Lieferung der Skulpturen an Ihren Standort.

Optionen
Wie die meisten Angebote kann auch dieses mit vielen weiteren Elementen kombiniert werden. Es lohnt sich aber durchaus auch als Einzelaktivität.

Ausrüstung
Wichtig sind feste Schuhe und alte Baumwollkleider.

Mitbringen/Anforderungen
Nichts spezielles, Freude an Neuem

Events im FrühlingEvents im SommerEvents im HerbstEvents im Winter
Events jederzeit − überall  Ganzes JahrIndoor Events  IndoorOutdoor Events  Outdoor

Raku-Brand (Ton brennen) mit einzigartigen, überraschenden Ergebnissen

Bei 1000 ° C schmilzt Ihr Team zu einer Einheit


Jahrhundertalte Arbeits- und Brenntechniken
Raku ist eine alte japanische Brennkunst, bei der sich die gefertigten Tonobjekte (Schmuck, Gebrauchsgegenstände usw.) am Ende zu sehr ausdrucksstarker Keramik mit einer besonderen Farbfaszination wandeln. Vom Russ gereinigt und mit vielen zufälligen Einflüssen entstehen so Objekte mit hoher Individualität. Raku-Brand ist ein Event besonderer Art, da Hand in Hand gearbeitet wird.


Naturerlebnis, es wird im Freien gefeuert und gebrannt
Die von einer Töpferin hergestellten und roh gebrannten Gegenstände werden mit einer speziellen Glasur begossen und in einem Rakuofen im Freien gebrannt. Nach ca. zwei Stunden werden die Werkstücke rotglühend mit einer Zange und Schutzhandschuhen aus dem 1020 Grad heissen Ofen geholt und in eine Reduktionskiste mit Sägemehl gelegt. Durch den Temperaturschock entstehen in der Glasur Risse, der typische Craquelé-Effekt. Es bilden sich sofort Flammen, die bei Schliessung der Kiste erstickt werden. Die Kiste muss mehrmals vorsichtig geöffnet werden, um weiteres Sägemehl hinzuzufügen. Auf diese Weise wird dem Ton und der Glasur der im Ofen aufgenommene Sauerstoff wieder entzogen. Es entstehen spezielle Glasureffekte und die typische Schwarzfärbung nicht glasierter Teile, die besonders hervortreten und die Schönheit und Eigenart dieser Keramik ausmachen. Der Reduktionsprozess kann durch Auf- und Abdecken mit dem Sägemehl verändert werden. Am Schluss werden die Stücke von Russ und anderen Verunreinigungen gesäubert. Das Rakubrennen ist hauptsächlich wegen seiner besonderen Brandtechnik und der verschiedenartigsten Einflüsse, die sich im Ton wiederfinden, sehr beliebt.


Gucken Sie rein

Raku-Brand Ton brennen Raku-Brand Ton brennen


Und da wäre noch…

Währendem die aufgetragene Glasur trocknet, wird der Brennofen eingeheizt. Da wird einem gleich warm ums Herz.


Das dürfte Sie auch interessieren:
>> Teamschmieden
>> Schokoladen-Workshop
>> Würfelevent
>> Firmenrap
>> Das Team-Bild
>> Puzzlejagd
>> Kristalljagd


Fragen? Senden Sie uns ein e-mail oder rufen Sie uns einfach an.
Wir geben Ihnen sehr gerne Auskunft: Telefon 055 508 24 99